Wir das sind


meine sechsköpfige Mähdelsherde Zwergschafe und ich. Als akademische Fachkraft für tiergestützte Therapie und Fördermaßnahmen schätze ich mich glücklich solch hervorragende Kolleginnen an meiner Seite zu haben. Jede einzelne bringt sich mit ihren individuellen Eigenschaften und Talenten ein. Dies geschieht spontan und ganz freiwillig. In der tiergestützten Therapie sind sie mir eine große Unterstützung und geben Hinweise auf wichtige Prozesse bei Klienten. Sie haben absolutes Mitspracherecht und dürfen frei entscheiden in welchem Ausmaß, wie oft und auf welche Art sie sich in die Arbeit einbringen möchten. In der freien und freiwilligen Begegnung zwischen Mensch und Tier können so heilsame Impulse gesetzt werden und beispielsweise Verbesserungen in emotionalen, sozialen Bereichen erzielt werden.

Unterstützend an unserer Seite mein Lebenspartner und Lebens- und Sozialberater Helmut Wittmann, der gute Geist hinter allem.